Arbeiten bei HALBMEIER Gartengestaltung

Grüne Berufe  – dazu zählt natürlich auch der des Landschaftsgärtners – liegen voll im Trend. Die Ausbildung lohnt sich, da die praktischen und theoretischen Lerninhalte facettenreich und die Perspektiven bestens sind. Wenn Sie einen Ausbildungsplatz suchen oder als ausgelernter GaLaBauer an einem Job im Team von HALBMEIER Gartengestaltung interessiert sind, kontaktieren Sie uns bitte!

HALBMEIER Gartengestaltung bildet bereits seit 1991 im Berufsbild GärtnerIn im Garten- und Landschaftsbau aus. Die dreijährige Ausbildung schließt mit der Prüfung zum/zur LandschaftsgärtnerIn ab. Wie in vielen anderen Ausbildungsberufen, werden LandschaftsgärtnerInnen im sogenannten „dualen System“ ausgebildet: In unserem Betrieb in Gütersloh lernen die Auszubildenden die gärtnerische Praxis von Grund auf; in der Berufsschule (Wilhelm-Normann-Berufskolleg des Kreises Herford) erfolgt der theoretische Unterricht.

Der theoretische Unterrichtsstoff ist vollkommen auf den Berufsalltag zugeschnitten: Dinge, die die Auszubildenden hier lernen, können sie bei ihrer täglichen Arbeit direkt anwenden. Dazu zählen neben Pflanzenkunde auch Technik und Mathematik, Gestaltungsgrundlagen, Flächen-, Lage- und Höhenmessungen. Der Lehrplan wird von überbetrieblichen Lehrgängen ergänzt, in denen angehende LandschaftsgärtnerInnen beispielsweise den Umgang mit der Motorsäge oder die Verarbeitung von Natursteinen erlernen.

LandschaftsgärtnerInnen lernen während ihrer Ausbildung unter anderem:
• das Benennen, Pflanzen und Pflegen von Pflanzen
• das Gestalten der Außenanlagen von Gebäuden
• das Einrichten von Baustellen
• das Durchführen von Erdarbeiten
• das Verrichten von Be- und Entwässerungsmaßnahmen
• das Herstellen befestigter Flächen
• und vieles mehr …